10.10.19: “Der Erde eine Stimme geben”

Geseko von Lüpke will sich dieser Aufgabe annehmen und am Donnerstag, 10. Oktober 2019, 19:00 bis 21:15 Uhr, im Gemeindezentrum der Reformationskirche, Markt 18, der Erde eine Stimme geben.

In seinem Vortrag wird die Umweltbewegung der vergangenen 30 Jahre reflektiert. Dass der Wandel nicht schnell genug geht, wurde damals wie heute kritisiert. Besonders spannend ist die Feststellung, dass der Umweltschutz bisher vor allem versucht, geschädigte Ökosysteme zu reparieren. Somit wurden lediglich die Symptome unseres Umgangs mit der natürlichen Lebensgrundlage behandelt.

Im Vortrag soll der Fokus daher auf die Quellen und Wurzeln des menschlichen Verhaltens gelegt werden. Anthropologen, Philosophen und Kulturwissenschaftler weisen seit Jahren darauf hin, dass unsere herkömmlichen Welt- und Menschenbilder einen bedeutenden Anteil an den Ursachen haben. Die Rolle des Menschen in der Welt muss neu bestimmt werden. Geseko von Lüpke will erste Denk- und Transformationsprozesse anschieben, die das eigene Bewusstsein und die eigene Stellung in der Welt verändern.

Im Anschluss an den Vortrag wird es Zeit für den Austausch mit dem Referenten und allen Zuhörenden geben.

Die Teilnahmegebühr beträgt 12,00 €. Um eine Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung und weitere Informationen finden sie hier.