26.11.2017: Gottesdienste zum Ewigkeitssonntag

Der Ewigkeitssonntag ist der letzte Sonntag vor dem 1. Advent und damit der letzte Sonntag des Kirchenjahres. 1816 wurde er durch König Friedrich Wilhelm III. von Preußen zum „Totensonntag“ bestimmt und dem Andenken an Verstorbene gewidmet.

Die evangelische Kirche hebt an diesem Tage die christliche Hoffnung auf die Auferstehung der Toten hervor. Deshalb wird der Name „Ewigkeitssonntag“ inzwischen wieder bevorzugt.

Der Ewigkeitssonntag gibt dem Gedenken an die Verstorbenen in den eigenen Familien Raum. Dieses Gedenken kann allein zu Hause, aber auch in den Sonntagsgottesdiensten oder in speziellen Gottesdiensten auf den Friedhöfen statt finden.

In der evangelischen Kirchengemeinde Hilden finden an diesem Sonntag folgende Gottesdienste statt:

10:30-11:30 Uhr, Ev. Reformationskirche, Am Markt 18
Abendmahlsgottesdienst mit Kindergottesdienst mit Pfarrer Ole Hergarten 

11-12 Uhr Ev. Erlöserkirche, Sankt-Konrad-Allee 176
Abendmahlsgottesdienst mit Kantate und Kindergottesdienst mit Pfarrer Joachim Rönsch

15 Uhr Hauptfriedhof, Kirchhofstraße 61
Gottesdienst mit Pfarrer Ole Hergarten

15 Uhr Nordfriedhof, Herderstaße 45
Gottesdienst mit Pfarrer Udo Pickshaus

15 Uhr Südfriedhof, Ohligser Weg 45
Gottesdienst mit Pfarrer Joachim Rönsch

Sie sind zu all diesen Gottesdiensten eingeladen.

In der katholischen Kirche wird das Totengedenken übrigens traditionell an Allerseelen, dem 2. November gefeiert.

 

Foto: Isabell Orgassa