philosophie- schatten von personen

31.01.2018: Philosophie eines gerechten Lebens – Handeln mit Zukunft

Am Mittwoch, dem 31. Januar um 19:00 Uhr im Gemeindezentrum Reformationskirche fragt die ev. Erwachsenenbildung unter dem Motto „Sich aufmachen und unterwegs sein“ nach der Philosophie eines gerechteren Lebens.

Wie kann den globalen Herausforderungen wie Klimawandel, Insektensterben, Kinderarbeit, weltweite Armut und Migrationswellen begegnet werden? Jeder und jede wird sich auf die eine oder andere Weise davon betroffen fühlen und sich fragen:

Wie kann ich als Einzelperson den vielen Idealen gerecht werden und welche Verantwortung habe ich? Werde ich von diesen Ansprüchen nicht überfordert? Und wo ist die Politik gefragt?

Lassen Sie sich einladen, sich aufzumachen und sich von der aktuellen Philosophie stärken zu lassen.

Dafür gibt die Referentin Katrin Schäfer-Rosenmüller Ihnen die Philosophie Martha Nußbaums an die Hand, die menschliche Entwicklungsmöglichkeiten als Grundlage für Lebensglück und Ethik für Alle auffasst.

Zusätzlich stellt sie Valentin Becks Argumente vor, der Maßstäbe sowohl für persönliche Entscheidungen als auch für die Aufgaben der Politik entwickelt hat.

Bringen Sie Ihre Fragen ein: Vortragsbeiträge und Gesprächsmöglichkeiten unterstützen Sie, über die Bedingungen für ein erfülltes und gerechtes Leben zu diskutieren.

Die Kursgebühr beträgt 6,00 EUR.

Mehr Information und Anmeldung unter https://www.eeb-hilden.de/kurse-detailansicht/sich-aufmachen-und-unterwegs-sein-733.html