Echo Treffpunkt im Hildener Norden - wir halten einen Platz für Sie frei!

Echo Treffpunkt im Hildener Norden – wir halten einen Platz für Sie frei!

Es ist eine schöne Gemeinschaft

Das Echo im Hildener Norden lockt Menschen aus der ganzen Stadt an

Das Echo ist eine beliebte Veranstaltung im Hildener Norden. Zweimal im Monat, am 1. und am 3. Mittwoch um 18 Uhr kommen Menschen aus den umliegenden Straßen und der ganzen Stadt im Gemeindezentrum an der Friedenskirche zusammen und miteinander ins Gespräch. Vorbereitet werden die Abende von dem 11köpfigen Echo-Team. An jedem Abend gibt es ein Thema,” erläutert Silvia Lorkowski, die vor drei Jahren zum Team dazu gestoßen ist. Sie zählt ein paar Themen auf und die Bandbreite ist enorm: Von Dialekten über Herz und Seele zu verschiedenen berühmten Persönlichkeiten und schließlich zu Wein und Wundern. Warum sie im Echo-Team mitmacht? “Weil ich euch hier treffe,” lacht sie in die Runde. “Und weil man bei der Ausarbeitung der Themen immer selbst noch was lernt.” Gerda Ostermann stimmt zu: “Es ist eine schöne Gemeinschaft,” findet sie. “Man kann einfach so kommen wie man ist.”

Echo Treffpunkt im Hildener Norden - wir halten einen Platz für Sie frei!

Echo Treffpunkt im Hildener Norden – wir halten einen Platz für Sie frei!

Neben den Themen, die sie selbst vorbereiten, lädt das Team jedes Halbjahr jemanden ein, der von seiner Arbeit erzählt. Auch Reinhild Naumann war mal als Referentin eingeladen und hat ihre Arbeit als Farb- und Stilberaterin vorgestellt. Jetzt ist auch sie ein Mitglied im Echo-Team. “Ich fand das interessant” berichtet sie. “Die Vielfältigkeit der Themen, die Menschen, die hier sind, das alles hat mir gut gefallen.”

Auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schätzen die Gesellschaft und die Gemeinschaft. Ingrid Kocherscheid und Ilse Langenbach sind schon seit ein paar Jahren dabei. “Man lernt Leute kennen und hat auch Themen, über die man ins Gespräch kommt,” erläutert Ilse Langenbach. Und Ingrid Kocherscheid fügt hinzu: Auf manche Themen würde man allein gar nicht kommen. Und dann ist es so interessant.” “Manches will ich hinterher am liebsten noch mal nachlesen,” ergänzt Roswitha Esch. Sie kommt aus Haan zum Echo nach Hilden und auch sie schätzt die neuen Kontakte. “Die Menschen machen das Leben interessanter,” findet sie und vertieft sich wieder in das Gespräch mit ihrer Nachbarin.

Susanne Pramann

Mehr Information zum Echo und das aktuelle Programm erhalten Sie in der Evangelischen Erwachsenenbildung Hilden.

eeb-Hilden
Tel.: 02103-53948
E-Mail: info@eeb-hilden.de
www.eeb-hilden.de