Insektenhotel in der Kita Friedenskirche

Gottes großartige Schöpfung in unserem Garten entdecken und schützen

Das ist eines unserer Ziele im Evangelischen Familienzentrum an der Friedenskirche in Hilden.

In unserer Einrichtung haben sich die Kinder mit Nachhaltigkeit im Garten beschäftigt:

Ein kleiner Teil unseres Außenbereiches ist mit einem schönen Holzzaun abgeteilt. Hier steht ein Hochbeet, in dem die Kinder mit Hilfe der Edeka-Stiftung selbst Gemüse ziehen. Zurzeit ernten wir gerade Mangold und Gurken. Die Rote Beete ist noch etwas klein.

Außerdem findet man dort inzwischen u.a. zwei kleine Apfelbäume, einen Pflaumenbaum, eine Himbeerranke und einen Johannisbeerstrauch.

Die ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr ließen die Natur erwachen und im Garten alles wachsen. Die ersten Blüten zeigten sich und Vögel, Insekten und andere Tiere nutzten die wärmere Zeit, um aktiv zu werden. Dies wurde von und mit den Kindern aufmerksam beobachtet.

Über die Beobachtung kamen die Kinder mit den Erzieherinnen ins Gespräch und wollten mehr erfahren. Neben Vögeln, Spinnen und Schnecken interessierten sie hauptsächlich die verschiedenen Insekten. Mit großer Mehrheit wählten sie dies als ihr Sommerthema.

Über Geschichten, Bücher, Beobachtungen und Gespräche erfuhren sie, dass einige Insekten für den Garten sehr nützlich sind, da sie Blüten befruchten und / oder Schädlinge vernichten.

Einige insektenfreundliche Blumen haben wir gemeinsam gepflanzt (Astern, Kornblumen, Blütensalbei, Thymian und Eisenkraut), das Gras wurde seltener gemäht und das Obst der Obstbäume blieb unbehandelt. Für Vögel wurde eine Vogeltränke und für andere Kleintiere ein Wasserteller aufgestellt. Jeden Tag füllen die Kinder frisches Wasser ein.

Einige Kinder schlossen sich in einer „Gartengruppe“ zusammen und arbeiteten unter Anleitung einer Erzieherin und mit Hilfe eines Schreiners i.R. an der Herstellung eines Insektenhotels. Auch Kinder, die sonst Schwierigkeiten haben, da sie sich in Deutsch nicht ausdrücken können, konnten hier ihr handwerkliches Geschick und ihre Kraft zielführend einsetzen.

Text und Fotos: Doris Mees, Leiterin des Familienzentrums Friedenskirche