Hans-Peter Schulz, Slider Fotoausstellung

Momentaufnahme – ein Fotoprojekt

In der Reformationskirche, Am Markt 18, und im gegenüberliegenden Gemeindesaal gibt es eine Ausstellung von Porträts von Menschen aus der evangelischen Kirchengemeinde Hilden zu sehen. Zu dem Porträts gibt es Aussagen, mit denen die Menschen auf die Frage “Kirche bedeutet für mich…?” geantwortet haben.

Die Fotoausstellung wurde am Mittwoch, 12. Juni 2019 um 10.00 Uhr in der Reformationskirche eröffnet. Sonntags, vor und nach dem Gottesdienst, sowie mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr, können die Fotos betrachtet werden.

Im Rahmen eines Kirchenkreisprojekts, das 2018 startete, hat Beate Meurer, Öffentlichkeitsreferentin des Kirchenkreises Düsseldorf-Mettmann, insgesamt 20 Menschen aus der Kirchengemeinde Hilden für diese Ausstellung fotografiert. Personen aus verschiedenen Bereichen, aus verschiedenen Altersgruppen, ehrenamtlich sowie hauptamtlich Tätige, und Gäste des Erzählcafés haben sich bereit erklärt, ihr Gesicht zu zeigen. 

Auf den Fotos sind Menschen in einem kurzen, vielleicht in einem besonderen Moment ihres Lebens zu sehen. Die Porträts zeigen die Vielfalt und Vielschichtigkeit der unterschiedlichen Persönlichkeiten für einen kurzen Augenblick, herausgegriffen aus der jeweiligen Situation, für einen Moment eingefangen. Sie stehen im Kontext zu ihrer Lebensumwelt und im Kontext zu ihrer oder zur Kirche allgemein. Genau dies ist das verbindende Element aller Fotografierten der Ausstellung. Sie sind es, die die Kirchengemeinde ausmachen und die sie mit Leben füllen. 

“[…] Gleichzeitig sind Momentaufnahmen ein Beleg für die Flüchtigkeit und Kostbarkeit der Zeit. Momente lassen sich nicht beliebig verlängern oder wiederholen. Eben das macht sie so interessant und wertvoll”, erklärt Frank Weber, Superintendent des Kirchenkreises Düsseldorf-Mettmann. Und Beate Meurer erläutert: “Mein Ziel war es, das jeweils Besondere der sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten auf den Fotos sichtbar zu machen.”

Ausstellungsbesichtigung: Reformationskirche und Evangelisches Gemeindezentrum, Alter Markt 18. Sonntags, vor und nach dem Gottesdienst, und mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr. Auskunft für Termine außerhalb dieser Zeiten können im Gemeindeamt telefonisch erfragt werden, Tel. 02103 9842-30.