Krippe der Erlöserkirche

Musik an der Krippe in der Erlöserkirche

Auch in diesem Jahr gibt es die beliebte Konzertreihe “Musik an der Krippe” an den Sonntagen nach Weihnachten in der Erlöserkirche, St.-Konrad-Allee 76. Ein musikalisch abwechslungsreiches und vielfältiges Programm wird geboten. Wie jedes Jahr hält Pfarrer Joachim Rönsch dazu Krippenerläuterungen zu wechselnden Themen. Der Eintritt ist frei.

Die Termine im einzelnen:

Sonntag, 30. Dezember.2018, 17 Uhr: 

Kantorei in der Erlöserkirche

Kantorei Hilden (Rechte Joachim Rönsch)

Den Anfang bildet die kammermusikalische Kantate “Tritt auf die Glaubensbahn” BWV 152 von Johann Sebastian Bach. Sie wird gerahmt von verschiedenen Weihnachtsliedern und Instrumentalmusik. Unter der Leitung von Kantorin Dorothea Haverkamp, die zugleich an der Orgel begleitet, treten auf:

  • Gela Birckenstaedt, Sopran
  • Johannes Wedeking, Bass
  • Veronika Deuter, Blockflöte
  • Karla Schröter, Oboe
  • Momchil Terziyski, Viola d’amore
  • Gudrun Fuß, Gambe
  • Johannes Jakobi, Kontrabass

Bei der Krippenerläuterung geht es um das Thema: Vom Kind bis zum Greis

Sonntag, 6. Januar.2019, 17 Uhr:

Mark Gierling und Band

Mark Gierling und Band (Rechte Max Gierling)

Im Sinne eines altbekannten Kirchenlieds heißt es an diesem Sonntag “Ich jazz an deiner Krippe hier”. Altbekannte Choräle rund ums Weihnachtsfest erstrahlen neu in Jazz- und Poparrangements. Mark Gierling und Band wollen mitreißen und das Ohr öffnen für Neues. Mitglieder der Band sind:

  • Silvia Lamprecht, Gesang
  • Alexandra Krings, Bass
  • Erasmus Wegmann, Saxofone und Flöte
  • Mark Gierling, Piano und Arrangements
  • Marco Niemann, Schlagzeug

Bei der Krippenerläuterung geht es um das Thema: Vom Erschrecken bis zur Freude

Sonntag, 13. Januar.2019, 17 Uhr:

@brasssonanz

Brassonanz (Rechte: @brasssonanz)

Zum letzten Sonntag “Musik an der Krippe” kommt das Ensemble “Brasssonanz”. Junge Blechbläser aus ganz Deutschland haben sich zu diesem einzigartigen Ensemble zusammen gefunden. Unter der Leitung von Niklas van Ven erklingen weihnachtliche Liedsätze und Arrangements sowie freie Bläsermusik. Musikalisch werden sie dabei von Thomas Haverkamp an der Orgel unterstützt.

Bei der Krippenerläuterung geht es um das Thema: Vom Unreinen und Reinen

Sonntag, 20. Januar.2019, 11 Uhr:

Kantorei in der Erlöserkirche

Kantorei Hilden (Rechte Joachim Rönsch)

Zum Abschluss der Krippensaison findet ein Kantatengottesdienst statt. Unter der Leitung von Kirchenmusikerin Dorothea Haverkamp erklingt im Gottesdienst die Kantate “Mein Gott, wie lang, ach lange” BWV 155 von Johann Sebastian Bach. Sie stammt aus Bachs Weimarer Zeit und ist für den zweiten Sonntag nach Epiphanias vorgesehen gewesen. Außergewöhnlich ist die Besetzung für Solo-Fagott. Im Gottesdienst wirken musikalisch mit:

  • Theresa Nelles, Sopran
  • Milena Haunhorst, Alt
  • Mark Heines, Tenor
  • Johannes Wedeking, Bass
  • Leah Blomenkamp, Fagott
  • kleiner Chor der Kantorei
  • Kammerorchester Hilden

Es predigt Pfarrer Joachim Rönsch.