Zeichnung der drei Hildener Kirchen

Neues Gottesdienstkonzept

Durch die Pensionierung von Pfarrerin Annette Braun-Wolf werden wir eine Pfarrstelle weniger in unserer Gemeinde und damit weniger pfarramtliche Stunden haben. Hintergrund: Aufgrund des kirchenkreisweiten Pfarrstellenrahmenkonzeptes sind wir auch in Hilden gezwungen, entsprechend dem prognostizierten Mitgliederschwund die Pfarrstellen langfristig deutlich zu reduzieren.

Dem Presbyterium ist dieser spürbare Einschnitt bereits seit einigen Jahren bewusst. Die Besetzung der Stelle, die Pfarrer Pickshaus innehatte, durch Pfarrerin Pippig hat der Gemeinde etwas Zeit für die Planung verschafft. Das Presybterium hat die Zeit genutzt und sich mit einer neuen Gottesdienstkonzeption befasst. Ziel aller Überlegungen war, die fehlenden Stunden aufzufangen und gleichzeitig Zeit und Raum für neue attraktive, kreative Angebote für unsere Gemeinde zu schaffen, um so zu versuchen, dem Mitgliederschwund wirksam zu begegnen. 

Das neue Gottesdienstkonzept bezieht sich nur auf die “normalen” Sonntagsgottesdienste. Das Presbyterium ist sich einig, dass alle Kirchen sonntags geöffnet sein sollen. Einmal im Monat soll in jedem Zentrum eine ehrenamtlich gestaltete Andacht die fehlenden pfarramtlichen Stunden ausgleichen. Das Angebot soll mit geistlichen Impulsen, meditativen Andachten, musikalischen Matinees etc. aufgefangen werden. Daneben soll es Platz für kreative Gottesdienste geben, die sich an bestimmte Zielgruppen richten. Die aktuell laufenden “Gottesdienste für alle Generationen” oder auch unsere etablierten “Kantatengottesdienste” sind dafür beispielhaft. Aber auch unsere klassischen Gottesdienste gehen nicht verloren, sondern behalten ihren Platz.

Damit in allen Kirchen alle Formate vorkommen und jeder und jede die Möglichkeit hat, einen Gottesdienst nach seinem oder ihrem Geschmack zu besuchen, werden die Formate in den Zentren rotieren. Dabei wird immer in mindestens einem Zentrum ein klassischer Gottesdienst angeboten. 

Wir werden das neue Gottesdienstkonzept in der Gemeindeversammlung am Samstag, 31. Oktober 2020 um 19 Uhr in der Friedenskirche, Molzhausweg 2, vorstellen und erläutern. Wenn Sie Anmerkungen oder Fragen haben, können Sie diese gerne zur Gemeindeversammlung mitbringen oder hier in den Kommentaren hinterlassen.

Wir freuen uns auf den Austausch und sind zuversichtlich, dass wir das neue Konzept gemeinsam mit Leben füllen werden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.