Videogottesdienst am Karfreitag, 10.4.2020

Karfreitag gilt als höchster Feiertag der evangelischen Kirche. Leider können wir den Feiertag in diesem Jahr nicht gemeinsam mit Gottesdiensten in unseren Kirchen begehen. Doch auch durch die Feier eines Hausgottesdienstes oder die Teilnahme am Videogottesdienst sind wir untereinander verbunden.

Die Pfarrerinnen Annette Braun-Wolf, Esther Pippig und Nicole Hagemann haben einen Karfreitagsgottesdienst für Sie aufgezeichnet.

Während des Gottesdienstes werden folgende Lieder gesungen:

  • Herr, stärke mich dein Leiden zu bedenken (EG 91)
  • Holz auf Jesu Schulter (EG 97 Strophen 1 + 2)
  • Holz auf Jesu Schulter (Strophen 3 + 4)
  • Bleib bei mir, Gott
  • Lied: Korn, das in die Erde (EG 98)

Die Texte werden im Video eingeblendet.

Hier können Sie sich über aktuelle Projekte der Gemeinde informieren und online spenden.
SPENDEN

Wenn Sie uns eine Rückmeldung zum Gottesdienst geben wollen, hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

5 Meinungen auf “Videogottesdienst am Karfreitag, 10.4.2020

  1. Annette Hiemenz sagt:

    Liebe Pfarrerinnen, liebes Aufnahmeteam, liebe KirchenmusikerInnen,

    ich finde es ganz großartig, was Sie zusammen nahezu ad hoc auf die Beine stellen, um Menschen aus der Gemeinde zu ermöglichen doch Kirchen-Gottesdienst zu feiern! Und das würdig, mitreißend und berührend! Dieser Dank gilt auch denen, die bereits in der Erlöserkirche tätig waren.
    Wir sitzen zu Hause vor dem eigenen PC, haben uns den PC-Tisch ein bisschen liturgisch hergerichtet. Mit dem Klick auf Start und Vollbild sehen wir zwar zweidimensional, aber wir tauchen ein in vertraute Umgebung, sehen vertraute Menschen, hören vertraute Stimmen, auch bei der Musik. Wir sind nicht einfach Bildschirmgucker, wir sind Mitmacher, wie wir das auch gerne im Vor-Ort-Gottesdienst sind.
    Wir sind gespannt, was Ihnen allen noch einfällt einzubauen, solange die Kirchen zu bleiben müssen. Die Musikensembles dürfen sich ja nicht zwecks Musizierens treffen… aber sie waren fragmentarisch da! Danke für die extra hergerichteten Kostproben! Die beiden Choräle am Schluss waren ein kleines Versöhnungsgeschenk dafür, dass die Kantorei die großartige Johannespassion (noch) nicht hat aufführen dürfen.

    Danke, ihr Pfarrerinnen, für die Gebete, die Gedanken um den tiefsten Punkt der Passion, zum Kreuz und dem bildhaften Vergleich des Bruches mit Gott und seiner Versöhnung und für das in dieser Form angebotene virtuelle Abendmahl!

  2. Mattias lask sagt:

    Vielen Dank für den Gottesdienstes. Die Art der Feier war sehr bewegend für mich. Ich war ergriffen.

    1. Sabine Fischer sagt:

      Vielen Dank für die Möglichkeit auch in diesen Zeiten Gottesdienst zu feiern und gemeinsam die Nähe Gottes zu spüren.
      Das gibt Kraft und Zuversicht.

      Ich habe mich sehr auf diesen Gottesdienst gefreut, besonders an diesem hohen Feiertag fehlte mir der Gang in die vertraute Kirche.

      Ich war allerdings höchst irritiert, den qualitativ ausgesprochen schönen Chorgesang erst als Abschlusslied und im Abspann zu hören (wer schon abgeschaltet hatte: es lohnt sich!)
      Für diesen besonderen Anlass hätte man die musikalische Begleitung festlicher gestalten können.

      Das Engagement in der Gemeinde ist ja offensichtlich vorhanden.
      Hier arbeiten und engagieren sich tolle Musiker.
      Für kommende Gottesdienste würde ich mir wünschen, dass Sie diese zauberhaften Ressourcen wertschätzender und zielgerichteter einsetzen.

      Ich freue mich auf weitere besinnliche gemeinsame Gebete, bleiben Sie alle gesund.

  3. Familie Reifert sagt:

    An das ganze Team herzlichen Dank für diesen Video- Gottesdienst.
    Es war für uns sehr emotional.

  4. Philipp Hill sagt:

    Vielen Dank für den Gottesdienst.
    Es ist ein tolles Angebot, welches einem ermöglicht Gottesdienst zu feiern und Gemeinschaft zu spüren.

    Bleiben Sie alle gesund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.