eine Hand ragt aus dem Wasser und hält eine brennende Wunderkerze

Andacht am 27.9.20 in der Reformationskirche oder zuhause

Manchmal entdeckt man ja – versehentlich – im weltlichsten Fernsehprogramm einen theologischen Gedanken. Bei der Beschäftigung mit dem Predigttext für den 16. Sonntag nach Trinitatis entstand für Pfarrerin Nicole Hagemann die Frage: Was hält uns eigentlich davon ab, auf der Erde anders zu leben als „nach uns die Sintflut“? Ist es nur technisches Unvermögen? Die Andacht am 27. September 2020 in der Reformationskirche findet die Antwort in der Schöpfungsgeschichte im 1. Buch Mose, Kap. 2.

Sie können diese Andacht am Sonntag, 27.9.2020 um 10.00 Uhr in der Reformationskirche mitfeiern, oder Zuhause für sich halten. Unten finden Sie das Skript zum Download oder zum Nachlesen:

Wie hat Ihnen der Gottesdienst gefallen? Was halten Sie davon, den Gottesdienst zuhause oder im Freundeskreis selbst zu feiern und zu gestalten? Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Hier können Sie sich über aktuelle Projekte der Gemeinde informieren und online spenden.
SPENDEN

Foto: Unsplash, Kristopher Roller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.